Teilnahme am NATEX -Wettbewerb

NATEX steht für NATurwissenschaftliches Experimentieren und hat in diesem Jahr „Alle Hebel in Bewegung setzen“
als Aufgabe.

Für diese Aufgabe musste ich mit meiner Freundin Marie ein Katapult bauen. Herr Müller hat uns dabei unterstützt. Wir durften dafür keine Gummibänder oder Sonstiges verwenden. Es musste von 500g angetrieben werden.

Wir haben zwei Holzklötze, die

23,5cm hoch und 2cm breit sind und oben mittig ein Loch haben nebeneinander gestellt. Dazwischen haben wir einen kleinen Holzklotz gestellt und alles mit Heißkleber zusammen geklebt. Danach habe ich festgestellt, dass das nicht hält. Also habe ich Holzleim genommen. Das hielt schon viel besser. Dann haben wir eine Schraube durch die Löcher gesteckt. Danach steckten wir ein Rohr durch einen langen Holzstab mit acht Löchern. Anschließend haben wir aus Papier einen breiten Ring mit zwei gegenüberliegenden Löchern durch das Rohr gesteckt. Dann haben wir ein 500g Gewicht auf die andere Seite fallen lassen. Dabei ist die Schraube herausgeflogen. Nach einem weiteren Versuch ist das Rohr herausgeflogen. Danach ist der Tischtennisball 1,30m weit geflogen. Dann haben wir das zweite Loch ausprobiert. Dabei ist der Tischtennisball nach hinten geflogen. Anschließend haben wir das dritte Loch genommen. Dabei ist der Ball sehr hoch, aber nicht sehr weit geflogen. Dann haben wir das Katapult auf den Boden gestellt – nun ist der Ball weiter geflogen.

Am letzten Schultag hatten wir in der Aula eine Präsentation. Jedes Team hat den anderen 4. Klassen sein Katapult vorgestellt.

Ich hoffe, wir gewinnen für die Schule Frohmestraße

Von Lula aus der 4c