Alle Beiträge von schule-frohmestrasse

Fasching an der Frohmeschule 2024

In den fantasievollsten Kostümen erschienen die Schüler und Schülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen am 9.2.2024 in der Frohmeschule. Statt Unterricht gab es viel Musik, Tanz und Ausgelassenheit. Auch die Buffets waren sehr lecker, denn die Kinder hatten alle etwas Besonderes  für ihre Klasse mitgebracht. Ein tolles Highlight in diesem Jahr war die Turnhallenparty. Herr Reich, Herr Brockmann, Frau Dahmes und Herr Arting haben mit Tanz- und Faschingsliedern, Kostümshow und Polonaise  eine super Stimmung gemacht! Unser Faschingstag war wie immer ein unvergessliches Ereignis!

Bauarbeiten am neuen Spielbereich – Öffnung im Frühjahr

17.1.2024 Neue Info vom Schulbau Hamburg:
Am neuen Spielbereich der Frohmeschule wird nun wieder mit Hochdruck gearbeitet. Vorher musste die Baustelle wegen der starken Regenfälle, Eis und Schnee ruhen. Wenn die Wetterbedingungen es zulassen, wird der Spielbereich noch vor den Märzferien fertiggestellt und kann dann freigegeben werden. Die gewünschte Freigabe im Januar ist leider nicht mehr möglich.

Ab dem 8. Januar 2024 gilt:

Elternbrief Baumaßnahmen Januar 2024 PDF

  • Unsere bisherige Mensa wird aus dem Betrieb genommen und für den Erweiterungsumbau vorbereitet.
  • Rund um die alte Mensa und auf dem Schulhof werden viele Absperrungen vorgenommen.
  • Der Eingang zum Freizeitzentrum ist nicht mehr für Kinder und Eltern nutzbar!
  • Alle Kinder und Besucher müssen über den Eingang aus der Frohmestraße oder den Eingang vom TUS- Platz das Schulgelände betreten. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres.
  • Die neue Sporthalle wurde inzwischen übergangsweise als Mensa hergerichtet. Dort findet ab dem 8.1.23 das Mittagessen statt.
  • Bis Ende März wird das neue Spielgerät auf dem ehemaligen Grandplatz freigegeben.
  • Die Sanierungsmaßnahmen im alten Teil des Hauptgebäudes sollen bis zum Sommer abgeschlossen sein.

30.10.2023: Bau Newsletter Oktober/November 2023
Bau Newsletter Oktober 2023 PDF

Liebe Schulgemeinschaft,

 seit dem letzten Newsletter ist viel passiert. Es geht immer weiter voran und die Baufortschritte sind klar zu sehen. Ich möchte Sie daher wieder über den neusten Stand informieren.

Die neue Gymnastikhalle

Die neue Gymnastikhalle ist nun endliche fertiggestellt, doch der Sportunterricht muss noch warten. Im nächsten Schritt wird die Gymnastikhalle für die Nutzung als Übergangsmensa vorbereitet. Das Mittagessen der Schüler und Schülerinnen ist ab Januar 2024 darin geplant.

Umbau der Mensa

Der Umbau der alten Mensa startet im Januar 2024. Die Schülerschaft ist gewachsen
und daher wird die Fläche der Mensa nun verdoppelt. Durch den Umbau fällt der Spielbereich hinter der Mensa weg, aber er soll schnellstmöglich durch die neue Spielfläche, die gerade auf dem ehemaligen Grandplatz entsteht, ersetzt werden.

Die neue Spielfläche (ehemals Grandplatz)

Die neue Spielfläche auf dem ehemaligen Grandplatz nimmt immer mehr Form an.
Die Gestaltung und Begrünung schreiten gut voran. Auch die Spielgeräten (Bild 1)

werden noch bis Ende Dezember aufgebaut. Der Bau einer überdachten Sportfläche
(Bild 2) ist ebenfalls vorgesehen.

Wir wünschen uns, dass den Kindern die gesamte neue Spielfläche im Frühjahr 2024
zur Verfügung steht.

            Zuwegung
Einschränkungen bei der Zuwegung werden von der Schulleitung rechtzeitig bekanntgegeben.

Liebe Schulgemeinschaft,

über den Stand der Baumaßnahmen werde ich Sie Ende des Jahres wieder informieren. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch die weiteren Herausforderungen gemeinsam meistern werden.

Alexander Reich

Schulleitung Grundschule Frohmestraße

 

 

August 2023:
In den Sommerferien wurden die Baumaßnahmen auf unserem Schulgelände fleißig weitergeführt:

  • Die neue Gymnastikhalle steht kurz vor der Fertigstellung und soll im September der Schule übergeben werden. Nach der Übergabe wird die neue Halle zunächst noch als „provisorische Mensa“ genutzt, da noch in diesem Kalenderjahr der Umbau unserer Mensa beginnen soll.
  • Das Außengelände nimmt langsam neue Formen an. Auf dem ehemaligen Grandplatz werden Grundflächen für das neue große Spielgerät vorbereite. Darüber hinaus entstehen weitere Grünflächen und das gesamte Areal wird modelliert. Um die Spielflächen entstehen Pflasterwege, über die man die neuen Gebäude (Hamburger Klassenhaus, Gymnastikhalle und offene Sporthalle) gut erreichen kann.

 

 

 

5.5.2023 Das Klassenhaus für die ersten Klassen

Seit Ende Februar ist das neue Hamburger Klassenhaus „bewohnt“.  Alle haben sich gut eingelebt und fühlen sich dort sehr wohl.

Im Erdgeschoss befindet sich das Schulbüro mit den Schulsekretärinnen: Frau Bensch und Frau Hellmig. Das Büro der Schulleitung ist gleich nebenan. Außerdem gibt es gegenüber noch das Krankenzimmer, einen großen Besprechungsraum, einen Computerraum und eine Teeküche. Nach oben kommt man über die große Treppe oder mit dem Fahrstuhl. In der oberen Etage befinden sich alle ersten Klassen, ein Gruppenraum und ein „Chill-Raum“.  Weil alle Kinder und Erwachsene oben Hausschuhe tragen, ist der Fußboden überall sehr sauber.  Die Flure sind hell, breit  und können am Nachmittag auch wunderbar zum Spielen benutzt werden. Natürlich ist noch nicht alles perfekt eingerichtet, aber auch das kommt mit der Zeit…

 

Einweihung des neuen Klassenhauses
am 31. Januar 2023

 

15.2.2023

Am 31.1. fand die Einweihung des neuen Klassenhauses mit vielen geladenen Gästen, wie zum Beispiel dem Leiter des Bauprojektes, Herrn Teichert (siehe Foto), statt. Aber auch Architekten, Vertreter des Elternrates, des Schulvereins sowie der Hausmeister der Frohmeschule nahmen teil. Mit einem symbolischen Schlüssel öffnete Herr Reich, unser Schulleiter, die Tür zum neuen Klassenhaus. Die hellen und freundlichen Räume haben sehr viel Anklang gefunden. Für die Kinder der Frohmeschule fand am 9.2.nachmittags die Klassenhausparty mit statt.

Und nun ist es auch schon soweit: Am 20.2. beginnt der Umzug der 1. Klassen in ihre neuen Räume. An den ersten 2 Tagen werden alle Möbel und Kartons rübergebracht. An den folgenden Tagen können die Kinder mit ihren Klassenlehrerinnen die neuen Klassenräume beziehen.

In der Woche danach ziehen auch das Schulsekretariat und das Schulleiterbüro in das neue Klassenhaus ein, wo sie bis zum Ende der Sanierung im Haupthaus bleiben werden.

 

8.1.2023

– Die Bauarbeiten für das neue Schulgebäude befinden sich in der letzten Phase. Noch im Januar soll die Betriebserlaubnis erteilt und das Gebäude der Schule zur Nutzung übergeben werden. Eine kleine Einweihungsfeier mit der Möglichkeit zur Besichtigung der Räumlichkeiten für alle Kinder, Kollegen und Eltern planen wir für Ende Januar.
– In das Obergeschoss des neuen Schulgebäudes werden alle 1. Klasse einziehen. Der Umzug soll im Februar mit Hilfe einer Umzugsfirma stattfinden. Gleichzeitig wird die gesamte Schulverwaltung mit dem Schulbüro und dem Schulleitungsbüro vorübergehend in das Erdgeschoss des neuen Schulgebäudes einziehen. Auch der Computerraum wird im Erdgeschoss des neuen Gebäudes verortet werden.
Wie Sie alle wissen, ist ein Umzug immer mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Wir bitten darum schon an dieser Stelle um Ihr Verständnis und arbeiten daran, dass wir spätestens nach den Märzferien alle entstandenen Probleme behoben haben. Der reguläre Schulbetrieb soll über den gesamten Umzugszeitraum gewährleistet werden.

Weitere Bautätigkeiten:

– Neben dem neuen Schulgebäude wird die Sport- und Gymnastikhalle für die Kinder entstehen. Die Bauarbeiten dazu haben im November des vergangenen Jahres begonnen. Das Gebäude soll uns bis zum Herbst 2023 zur Verfügung gestellt werden.
– Im historischen Schulhaupthaus beginnen im März 2023 die Sanierungsarbeiten. Dazu wird der erste Bauabschnitt (Gebäudeflügel beginnend am Schulparkplatz) durch Bautüren vom restlichen Schulgebäude abgetrennt. In dieser Zeit wird der Schulparkplatz nur eingeschränkt nutzbar sein. Die Zuwegung auf das Schulgelände durch den Haupteingang über die Frohmestraße bleibt erhalten, wird aber durch feste Bauzäune von der Baustelle abgetrennt.

 

11.12.2022
Der Bau unseres neuen Hamburger Klassenhauses schreitet voran, sodass eine Fertigstellung des Gebäudes im Januar erwartet wird. Das bedeutet, dass wir uns auf einen Einzug in das Gebäude nach den Weihnachtsferien einstellen. Mit den Kindern werden wir dann auch eine kleine Einweihungsfeier durchführen. Über die genauere Planung dazu halten wir Sie auf dem Laufenden.
Nach dem Umzug (Februar 2023) der 1. Klassen sowie des Schulleiterbüros und des Sekretariats in das neue Hamburger Klassenhaus startet die Sanierung des Verwaltungsflügels im Hauptgebäude. Gleichzeitig wird die neue Bewegungshalle auf dem Grandplatz gebaut.

 

Newsletter Neubau April 2022

Hamburger Klassenhaus 2023, Klassenzimmer

Weihnachtszeit an der Frohmeschule

In der Adventszeit ist es bei uns an der Frohmeschule sehr weihnachtlich zugegangen. Es gab das Adventsbasteln, Theaterbesuche, Theateraufführungen und zum Abschluss das Treppenhaussingen. Viel zu schnell war die Zeit vorbei.

Laternenfest der ersten Klassen

Auch in diesem Jahr haben sich alle Erstklässler mit Eltern und Geschwistern abends auf dem Schulhof getroffen, um ein Laternenfest zu feiern. Zuerst wurden Laternenlieder, begleitet von Herrn Denkewitz auf der Gitarre, gesungen. Anschließend ging es weiter mit einem herrlichem Laternenumzug durch Schnelsen. Zum Abschluss wurden die vielen Leckereien, die die Eltern mitgebracht hatten, am Laternenbuffet vernascht. Es war ein bunter leuchtender Abend, der allen sehr viel Spaß gemacht hat.

Unser Glückstag im November 2023


Glückstag Nov 2023

 

„Wir sprechen respektvoll
miteinander
und begrüßen uns freundlich.“

„Unter dem Motto „Wir sprechen respektvoll miteinander und begrüßen uns freundlich“ fand diese Woche unser Glückstag  am 13.11.23 statt. Einige Klassen haben die Giraffensprache kennengelernt, andere haben sich „Zaubersprüche“ überlegt oder verschiedene Begrüßungen (z.B. aus anderen Ländern) ausprobiert. Zum Abschluss haben wir alle gemeinsam auf dem Schulhof das Lied „Wenn du glücklich bist“ gesungen. Es war ein toller Tag!

Bronze für das Frohme-Turnteam beim Hamburger Schulturncup 2023

In diesem Jahr wollten wir gern am Hamburger Schulturncup 2023 teilnehmen. Dafür haben wir nach den Herbstferien Zweit- und Drittklässler gesucht, die Spaß am Turnen haben, schon fortgeschritten sind und bereit waren, viel zu proben. Für den Turnwettkampf mussten mehrere Disziplinen eingeübt werden: Bodenturnen synchron, Trampolin, Akrobatik, aber auch Seilspringen und Synchronhockwenden.

Nachdem wir aus vielen guten Bewerbern und Bewerberinnen 14 Kinder ausgesucht hatten, haben wir mit den täglichen Proben begonnen. Dafür durften wir sogar die neue Halle benutzen. Besonders „tricky“ waren die Synchronaufgaben, denn die Kinder mussten sehr gut aufeinander achten, um genau gleich zu Turnen.  Alle Turner und Turnerinnen haben fleißig und unermüdlich geübt, bis sie alle Übungen sicher beherrschten.

Am Tag des Turncups waren natürlich alle sehr aufgeregt. Vor allem die riesige Sporthalle mit der Zuschauertribüne und den vielen Turnstationen war für die Kinder beeindruckend. Dann ging es Schlag auf Schlag: Einturnen, Einlauf der Teams, Begrüßung, Wettkampf und Siegerehrung. Die Turnkinder waren sehr konzentriert und alle Übungen klappten hervorragend! Und so schaffte das Frohmeteam den 3. Platz aller 12 Mannschaften.

Alle Kinder, Eltern und natürlich auch wir Turnbetreuerinnen waren sehr stolz!

Wir danken allen, die unsere Teilnahme am Turncup unterstützt haben!

Vanessa Davids und Barbara Coopmeiners
(Trainerinnen des Frohmeturnteams)

MITSprache Sprachförderprogramm

Zertifikat MitSprache

Wir als Schule Frohmestraße setzen uns engagiert dafür ein, Kinder mit unterschiedlichen sprachlichen Herausforderungen bestmöglich zu unterstützen und ihre Entwicklung zu fördern. Mit dem Sprachförderprogramm MITSprache begleiten wir gezielt Kinder im Alter von vier bis acht Jahren. Hierbei konzentrieren wir uns auf die Entwicklung von Wortschatz, Grammatik und anderen sprachlichen Fähigkeiten. Ziel unserer Förderungen ist es, die Kinder optimal auf den Schulunterricht vorzubereiten, sie zu begleiten und Schulabbrüche aufgrund von Sprachschwierigkeiten zu verhindern. Dafür bilden wir kleine sprachhomogene Gruppen von höchstens sieben Kindern, die sich regelmäßig jede Woche zur Sprachförderung treffen. Das Programm MITSprache hat gezeigt, dass durch die Schulungen von Lehrkräfte, Einbeziehung des familiären Umfelds und regelmäßige Sprachstandserhebungen effektiv die Sprachentwicklung der Kinder gefördert wird. Wir als Schule haben uns für das Programm entschieden, da MITSprache die sprachlichen Fähigkeiten und Bildungschancen unserer Kinder nachhaltig steigert.

Stolpersteine vor der Frohmeschule

Schülerzeitungsartikel 2023 zu den Stolpersteinen:
Stolpersteine vor der Frohmeschule, Liam, 4e

Seit einiger Zeit liegen Stolpersteine vor der Schule in der Frohmestraße. Diese sind zum einen Oskar Ernst Meyer und zum anderen Elisabeth Korpatsch gewidmet. Elisabeth Korpatsch war Schülerin an unserer Grundschule und wurde aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu den Sinti und Roma deportiert und von den Nazis ermordet. Oskar Ernst Meyer wurde wegen seines Widerstandes inhaftiert und musste später in einem Strafbataillon den Nazis dienen. Nach dem Krieg war er jahrelang Hausmeister der Frohmeschule. Im vergangenen Schuljahr hat die ehelemalige 4d seine Enkelin, Frau Galba, getroffen. Sie erzählte lebhaft vom Leben und Wirken ihres Großvaters. Ein Besuch in der Synagoge Eimsbüttel gab den Kindern weitere Einblicke in das Judentum.Die Stolpersteine werden weiterhin unsere 4. Jahrgänge beschäftigen und Inhalt des Lernstoffes sein.

Flohmarkt und Tag der offenen Tür an der Frohmeschule 24.9.2023

 

Wie jedes Jahr Ende September zur Schnelsener Meile, fand auch diesmal auf dem Hof der Frohmeschule wieder ein großer Flohmarkt statt. Bei bestem Spätsommerwetter konnten Groß- und Klein ausgiebig „shoppen“ und sich  mit Waffeln, Bratwürstchen und Kuchen verwöhnen lassen. Außerdem gab es rund um den Flohmarkt noch viele kleine Angebote für die Kinder. Im Schulhaus durften die Gäste einige Klassenzimmer besichtigen und sich die historischen Wandmalereien anschauen. Schüler- und Schülerinnen-Scouts führten die Besucher durch das große Schulgebäude. Ein besonderes Highlight war das von den Mitgliedern des Schularchivs eingerichtete historische Klassenzimmer. Schon vor langer Zeit sicherten der ehemalige Schulleiter, Herr Lüthge, seine Kollegin, Frau Rudolph, ihr Mann sowie Herr Burmeister vom Schnelsen Archiv viele alte schulische Fundstücke  vom Dachboden der Schule, säuberten sie und richteten damit im ältesten Trakt der Schule ein Schulzimmer ein. Dieses kann zurzeit von den Lehrkräften und Mitarbeiter:innen der Schule oder aber auch von Schulklassen angeschaut werden.